Der „Meister der Dreiecke“ Reinhard May, gewinnt die Offene Klasse des Harzcups 2017

125 km, 110 km und 69 km FAI-Dreiecke und das im Flachland, reichten Reinhard May für den Sieg in der Offenen Klasse. Das Ergebnis des Verfolger Holger Braun, kann sich mit 220 km, 192 km und 191 km freie Stecke auch sehen lassen. Den dritten Rang sicherte sich Florian Sieland.
Um in der Standard-Klasse zu siegen, flog Stefan Tauber auch 100 km. Ihm folgten Jens Hackenberg und Andreas Engelhard.
Bis jetzt tauchte leider noch kein Name unseres Vereins auf, aber die Harzer Damen retteten die Vereinsehre. Unsere Pilotinnen Sabine Kleemann und Rita Tolksdorf flogen auf die Plätze eins und zwei der Damenwertung. Den dritten Platz sicherte sich Frauke Ochs aus dem Verein Südheide.
Bester Rammelsberg-Pilot war übrigens Arne Müller, unter anderem mit einem 56 km FAI-Dreieck.
Insgesamt erflogen alle Teilnehmer 7568 km.
Wir danken unseren Sponsoren AirCross, Harzer Gleitschirmschule und Kontest.

Der HDGV wünscht allen Piloten eine erfolgreiche Saison 2018 und allzeit gute Landung.

PS: Noch eine Anmerkung in eigener Sache. Unser Hauptorganisator des Harzcups Utz Rüscher, der sich seit 11 Jahren erfolgreich um den Wettbewerb kümmert, sucht noch weitere Mitstreiter.
Es wäre schön, wenn die doch recht aufwändige Arbeit auf mehreren Schultern verteilt werden könnte.

DCIM101GOPRO

Traumhafter herbstlicher Flugsonntag!

Es war gar nicht so leicht vorhersehbar, ob nun der Samstag oder der Sonntag der bessere Flugtag werden würde. Das Ergebnis war eindeutig und viele Mitglieder und Gäste waren gekommen und konnten diesen Tag genießen.

Wenn auch die Wolkenuntergrenze nicht allzu hoch war, so ließ doch der schwache Wind und die zuverlässige Thermik viele kleine Ausflüge zu, wie z.B. hier Richtung Bassgeige Goslar…

DCIM104GOPRO

…oder hier von Sabine Kleemann in Richtung Sudmerberg.

Es war toll mit Euch in der Luft und am Boden. Wenn der Herbst uns noch ein paar schöne Flugtage schenken würde, wäre nichts dagegen einzuwenden!

Der Mulcher war da!

Das Gestrüpp aus Baumresten unterhalb des Startplatzes ist fast Geschichte (kleine Nacharbeiten sind wohl noch erforderlich). Diese Woche hat der Mulcher unter Aufsicht unseres Geländewartes Ralph ganze Arbeit geleistet.

Vielen Dank!

When the sun goes down

Fliegen bis zum Sonnenuntergang, wann ist das schon mal möglich?
Der tagsüber recht kräftige Wind, wurde abends zu einem soften Aufwind.

DCIM103GOPRO

Danke an Christoph, der aus der Luft die letzten noch wartenden Piloten zum Starten animierte.

…und wieder war die Erde eine Kugel!

Naja oder sagen wir mal fast eine Kugel.
Auf jeden Fall war der Sonntag der 18.Juni ein erfolgreicher Flugtag am Rammelsberg. Viele Piloten waren gekommen, aber weil wenig über Soaring lief, sondern mehr übers Thermikfliegen. verteilten sich die Schirme gut um Goslar herum. Schwacher Wind ließ wieder Flüge in alle Himmelrichtungen zu, lediglich die recht geringe Wolkenuntergrenze stoppte weite Flüge und sorgte für die eine oder andere Außenlandung.

DCIM103GOPRO